Südtirol 2020 - 15jähriges Jubiläum

  • Drucken

Schiurlaub Soraga mit Folgen

Die Vorfreude war groß auf unseren Schiurlaub mit Freunden ins Fassatal, die Situation um Corona zu diesem Zeitpunkt nicht wirklich bedenklich, wenn man gesund ist, wie es in den Medien hieß und nicht zur definierten Risikogruppe zählt. Fünf Schiklubmitglieder haben sich entschieden, aus Gesundheitsgründen abzusagen, was rückwirkend betrachtet, sicher vernünftig war. Somit machten wir uns am Sonntag, den 1. März mit Franz Glas auf den Weg ins Hotel des Alpes nach Soraga.

Die Unterkunft im Haus der Familie Brunel war wie immer perfekt. Wir wurden von den Seniorchefs Paola und Gianfranco sehr herzlich empfangen und die Woche von Andrea, Francesca und Lorenzo mit ihrem sehr zuvor­kommenden Team nach Strich und Faden verwöhnt. Die wunderbaren Schitage ließen wir nach einer Erholungsphase im Wellnessbereich und einem perfekt gewedelten Aufguss der Masseurin bei einem gemütlichen 4-Gänge-Menü und netten Plaudereien in der Hotelbar ausklingen. Das Hotel ist nicht nur für Wintersporturlaube wärmstens zu em­pfehlen. www.hdesalpes.it

Wer in den Dolomiten Schifahren ist, fühlt sich wie im "Schifahrerhimmel" und weiß nicht nur das Angebot an bestens präparierten Pisten, eine riesengroße Auswahl an Schigebieten und eine wunderbare Kulisse zu schätzen. Nicht nur das, wir hatten heuer sogar herrlichen Pulverschnee. Einige von uns konnten es kaum erwarten, und machten sich noch vor der Abfahrt mit dem Bus mit ihren Privat-PKWs auf den Weg ins Schigebiet Predazzo, um die ersten Spuren im 50 cm Powder ziehen zu dürfen. Auch wenn die Liftbetreiber mit dem Befreien der Gondeln von dem vielen Schnee an diesem Tag um einiges später aufgesperrt haben und wir lange Wartezeiten in Kauf nehmen mussten, hat es sich auf alle Fälle gelohnt. Die Schneelage war die ganze Woche einmalig, das Wetter von Schneefall bis Sonnenschein ziemlich abwechslungsreich und die Außentemperaturen sehr angenehm. Unsere tolle Schiwoche fand mit dem traditionellen Abschluss auf der Speckhütte mit musikalischer Untermalung dank Mandi ihr geselliges Ende! Und es hat sich in dieser Woche zum Glück niemand ernsthaft verletzt! Was will man mehr?

Eine Woche später hätten wir jedenfalls nicht dran sein dürfen. Die Schisaison wurde drei Tage nach unserer Ankunft aufgrund der Corona-Pandemie vorzeitig geschlossen. Leider wurden in Folge vier Mitglieder Corona-positiv getestet, die in der Zwischenzeit zum Glück wieder genesen bzw. auf dem Weg der Besserung sind. Alle Mitreisenden wurden zu diesem Zeitpunkt unverzüglich in Quarantäne gesetzt und haben die zwei Wochen, so wie wir, hoffentlich gut überstanden.

Alles in allem war es wieder eine geniale Schiwoche mit dem Schiklub Linz! Herzlichen Dank fürs Organisieren unserem Präsidenten Toni und Maria, unserem Soraga-Jugend-Schiguide! Du hast fast jede 11-Uhr-Seiderl-Pause pünktlich eingehalten. 😉

Andrea und Bernhard Hofer

 

 

Wir feierten heuer unser 15jähriges Jubiläum in Soraga im Hotel des Alpes!

10 Jahre unter der Leitung von Hannes Mooshammer und 5 Jahre mit Toni Stroblmayr